Oft gestellte Fragen (FAQ’s)

Wie groß sind die Behälter?

  • Die Behälter Typ8 können bis zu 8 Tonnen beladen werden. Maße: 3,8 m (L), 1,7 m (B), 1,4 m (H)
  • Die Behälter dürfen nicht über den Behälterrand beladen werden, damit wir diese problemlos und sicher transportieren können.

Wie lang darf der Behälter bei mir stehen?

  • Der Behälter darf max. 14 Tage bei Ihnen auf der Baustelle stehen, danach wird eine Muldenstandgebühr von € 2,40 (inkl. Mwst.) pro angefangenen Tag verrechnet.

Wie lange vorher muss ich die Mulde bestellen damit diese rechtzeitig geliefert wird?

  • Die Mulde muss mindestens 24 Stunden vor Lieferung bestellt werden. Eine Lieferung an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen ist leider nicht möglich.

Muss ich bei der Lieferung der Mulde anwesend sein?

  • Grundsätzlich nein, jedoch muss der Muldenabstellplatz entsprechend abgesperrt und als Aufstellplatz kenntlich gemacht werden. Dafür ist ein Platz von ca. 7 m Länge notwendig.
  • Ebenso sollten Sie uns schon bei der Bestellung im entsprechenden Feld den Ort und die Beschreibung des Abstellplatzes bekannt geben.

Wie organisiere ich die Abholung der vollen Mulde?

  • In diesem webshop ist ein separater Menüpunkt "Abholung" verfügbar mit dem Sie eine Abholung der vollen Mulde bestellen können. Bedenken Sie jedoch, dass ab dem 14. Tag Kosten in der Höhe von € 2,40 pro Kalendertag anfallen.
  • Zu ihrer Sicherheit bekommen Sie drei Tage vor Ende der kostenlosen Mietzeit ein Erinnerungsmail zugesandt.

Welche Leistungen sind im Preis inkludiert?

  • Im Preis sind die Aufstellung, die Abholung, die umweltgerechte Entsorgung sowie die Mehrwertsteuer enthalten. Es kommen daher grundsätzlich keine Mehrkosten auf Sie zu. Die Abrechnung erfolgt nicht nach Tonnen, sondern Sie können mit einem Fixpreis kalkulieren.
  • Mehrkosten sind nur dann zu zahlen, wenn ihre Abfalldeklaration nicht zutrifft bzw. die Mulde nicht innerhalb von 14 Tagen abgeholt werden kann.

Welche Abfälle dürfen in die Mulde?

  • Es dürfen nur jene Abfälle in der Mulde entsorgt werden, für die vorher in diesem webshop bezahlt wurde. Eine nähere Beschreibung finden Sie unter der „Abfallbeschreibung“ bei der Bestellung.
  • Bitte bedenken Sie, dass keine gefährlichen Abfälle wie z.B.: Lacke, Spraydosen, Gifte, Rest von Chemikalien, Öle, Autobatterien, Kühlschränke, sowie explosive, brennbare und infektiöse Abfälle etc. in die Mulde verladen werden dürfen.

Wie müssen der Aufstellort und die Zufahrt beschaffen sein?

  • Die Zufahrt muss für LKW’s  mit einem Gesamtgewicht von 26 Tonnen und einer Breite von mind. 3,20 m, einer Länge von 8 m und einer Höhe von 4 m geeignet sein. Für die Aufstellung der Mulde muss ein Freiraum von mind. 7 m gegeben sein (z.B. zwischen zwei PKW’s).
  • Die Zufahrt und der Abstellplatz der Mulde müssen befestigt sein und es dürfen in unmittelbarer Umgebung keine Hindernisse (Oberleitungen etc.) vorhanden sein.

Wann wird eine Aufstellungsgenehmigung benötigt?

  • Soll die Mulde auf öffentlichem Grund (Straße, Parkplatz, Gehsteig, öffentlichen Plätzen etc.) abgestellt werden muss vor der Bestellung bei der Behörde, also entweder bei der zuständigen Landesbehörde,  beim Gemeindeamt oder  in Wien bei der Magistratsabteilung 46 (MA 46, Telefon: +43 (0)1 811 14-0, E-Mail: post@ma46.wien.gv.at) eine Aufstellungsgenehmigung eingeholt werden.
  • Sollte von Ihnen keine Genehmigung eingeholt werden, so tragen Sie das Risiko einer Strafe. Für die Absicherung der Mulde generell bzw. für die Einhaltung der Auflagen laut Genehmigungsbescheid sind Sie als Besteller verantwortlich.

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte direkt an unsere Telefonhotline:

+43 (0) 2278 2227 13